Zwerg-Rauhaarteckel Züchter
Zwerg-Rauhaarteckel       Züchter

K-Wurf - Die Geburt / 13.07.2019

Uhrzeit  
00:15 Geburt von King Julien
00:25 Geburt von Kaiser Kenzo
   

Der vierte Wurf von Kym war wieder einmal Drama pur.

Letzlich ist es aber gut ausgegangen.

Die Geburtgewichte betrugen 190 und 178 g und waren damit überraschend hoch, da der Vater des K-Wurfs ja diesmal ein KT-Rüde war.

 

Mit Anbruch des 12.07.2019, dem errechneten Geburtstermin (63. Tag), wurde Kym unruhig und verlangte nach stetiger Aufmerksamkeit.

Somit hatten wir wieder eine weitgehend schlaflose Nacht.

Als gegen 15:00 h noch immer kein Fortgang erkennbar war, entschloss sich Maria, die Tierärztin aufzusuchen.

Bei der Untersuchung wurden zwar keine gesundheitlichen Probleme festgestellt, aber es wurde erkannt, dass Kym nur zwei Welpen trägt.

Da bei der ersten Ultraschalluntersuchung noch 4 bis 5 Fruchtblasen gesehen worden waren, war dies für uns schon sehr überraschend - und angesichts der zahlreichen Interessenten auch etwas enttäuschend.

Wieder zuhause setzten dann endlich die Wehen ein. Vielleicht hat auch die Autofahrt stimulierend gewirkt.

Kratzen in der Wurfkiste, Bewegung an der Leine und Ruhephasen wechselten sich ab, Dennoch tat sich lange Zeit wenig. Die Lage der beiden Fruchthüllen mit den Welpen veränderte sich kaum.

Ursache dafür waren drei leere Fruchtblasen, die Kym ab 21:00 h dann hervorbrachte.

Ein Anruf in der Tierklinik um ca. 23:00 h brachte die Erkenntnis, dass wir noch etwa eine Stunde der Natur Zeit lassen sollten.

Zwischendrin wurde Kym mit der bewährten Mischung aus Eigelb und Traubenzucker sowie div. homöopathischen Globoli versorgt.

Nachdem der von den leeren Fruchtblasen zuvor blockierte Geburtskanal dann frei war, kam dann kurz nach Mitternacht endlich der erste Welpe in Sicht.

Leider mit den Hinterläufen zuerst, was es der bereits recht erschöpften Kym nicht einfacher machte.

Um 00:15 h war es endlich geschafft und der erste K-Welpe war zur Welt gekommen. Zu unserer großen Erleichterung war der Rüde gleich munter. Nach dem Wiegen (190 g) ging es gleich zum Säubern und Auftanken zu Mama Kym.

Nur 10 Minuten später war dann der zweite Welpe (ebenfalls Hinterendlage / 178 g) da. 

Die beiden Jungs sind augenscheinlich saufarben bis dunkel-saufarben. Genauer kann man die Farben erst in einigen Tagen bestimmen.

Kym hat alle ihre Welpen selbstständig abgenabelt und säubert sie seitdem penibel.

Die Welpen sind munter und haben ordentlich Durst.

Die Menschen dagegen waren um 02:30 h - nach fast 43 Stunden ohne Schlaf - müde aber auch glücklich über den dann doch guten Ausgang der erneuten Drama-Geburt ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Maria Frank / Logo by Miriam Weis