Zwerg-Rauhaarteckel Züchter
Zwerg-Rauhaarteckel       Züchter

Teckel-Blog

17.07.-23.07.2016: Urlaub in Oberammergau

Still warten ist auch ein Übungsziel

Die Goldfells waren im Juli mal wieder in Oberammergau.

Allerdings konnten nicht alle mit; Maria musste mit Kym und ihren G-Welpen zuhause bleiben.

 

Heino erlebte, zusammen mit Jeanny, Dunja und Tessa, eine schöne und lehrreiche Woche im Hundesporthotel Wolf.

 

 

 

 

 

Bei bestem Sommerwetter lernten wir im Seminar für Mehrhundehaltung viel Neues. Die Seminarleiterin Melanie Wundersee zeigte uns und den anderen zehn Mensch-Hunde-Teams an den 5 Seminartagen zahlreiche neue Übungsmethoden.

Das Highlight war der abschließende Spaziergang mit ca. 20 Hunden durch die "City" von Oberammergau mit gemeinsamem Eis-Essen.

Jeanny geniesst die Abkühlung in der Ammer

27.04.2016: Besuch von Vitus

Vitus besucht seine Halb-Brüder vom F-Wurf.

Vitus hat seine Halb-Brüder vom F-Wurf besucht.

 

Aber eigentlich hatte der kleine Charmeur nur Augen für sein Lieblings-Goldfell-Mädel Kym, mit der er in jungen Jahren schon viel Zeit beim gemeinsamen Urlaub in Bayern verbracht hatte.

 

Zum Abschluss machten wir einen langen gemeinsamen Spaziergang in einer Schönwetter-Phase zwischen Regen- und Schneeschauern.

17.04.2016: Besuch von Barney

Barney besucht seine F-Brüder

Barney (Bel Ami vom B-Wurf) war zu Besuch bei seinen Voll-Brüdern vom F-Wurf.

Er hatte allerdings (fast) nur Augen (und Nase) für die gerade läufige Kym. Der schöne Barney, der seinem Geburtsnamen damit alle Ehre macht, kam aber nicht zum Zuge/Schuss (Erik von der Buchenhöhe hatte den Job schon erledigt)!

 

Dennoch war es für Barney, die F-Jungs, die Goldfell-Mädels und ihre jeweiligen Zweibeiner ein sehr schöner Nachmittag.

07.04.2016: Besuch von Emil

Emil an alter Wirkungsstätte

Emil (Don Camillo vom D-Wurf) hat mit seinem Frauchen den weiten Weg aus Fulda auf sich genommen, um die Goldfell-Mädels und seine Halb-Brüder vom F-Wurf zu besuchen. 

Aus unserem kleinen Don Camillo ist ein stolzer und bildhübscher Rüde geworden. Er ist aufgeweckt, neugierig, total quirlig (was es aber auch recht schwierig machte, ein einigermaßen scharfes Foto zu schiessen) und super freundlich.

Da hat Frauchen ganz tolle Arbeit geleistet!

19.02.2016: Besuch von Vitus

Vitus mit den Goldfell-Mädels (v.l.n.r.: Vitus, Jeanny, Tessa und Kym)

Vitus besuchte die Goldfell-Mädels.

Bei schönem Wetter (da hatten wir wirklich Glück) machten wir einen langen Spaziergang im Pfälzer Wald.

19.-28.10.2015: Vitus auf Urlaub in der Pfalz

Raubtierfütterung bei den Goldfells

Vitus war wieder in seiner alten Heimat zu Gast. Er hat sich gleich wieder gut eingefügt.

 

Auch die beiden Welpen, Duke und Enrico, durften mit Vitus spielen.

 

Tessa und Kym bemühten sich sehr um die Aufmerksamkeit des stattlichen Rüden.

Vitus mit Kym

20.09.2015: Tessa erzielt 1. Preis bei BHP-1

Tessa und Heino mit Herrn Baus und Monika Keller (im Hintergrund Kai Huber, 2. Vors. der Gruppe Kurpfalz).

Am 20.09.2015 hat Tessa, wie in den Jahren zuvor auch Kym, Dunja und Jeanny, die BHP I ebenfalls mit dem 1. Preis bestanden.

Führigkeit, Folgsamkeit, Ablegen (mind. 5 Minuten auf 50 m Abstand), Verhalten bei Geräuschen, Verhalten gegenüber Menschen und das Verhalten im Straßenverkehr wurde von dem DTK-Richter Herrn Baus (Präsident des DTK-LV Rheinland-Pfalz/Saarland) geprüft.

Alle 5 Starter haben die BHP bestanden.

Die Prüfung fand auf dem Klubgelände unserer DTK-Gruppe Kurpfalz statt und wurde wieder von Maria, der 1. Vorsitzenden der Gruppe Kurpfalz, vorbereitet und organisiert. Prüfungsleiterin war Frau Monika Keller.

15.09.2015: Zwerg trifft Riese

Die kleine Biene sendet liebe Grüße aus Mecklenburg-Vorpommern.

Hier seht ihr sie mit ihrer neuen Klassenkameradin "Görtrud" in der Hundeschule - zwei Welten treffen aufeinander.

18.07.2015: Tessa erringt den 2. Platz bei der Klubmeisterschaft im Hindernislauf / Biene wird Klubmeister

Tessas Ehrenurkunde

Am 18.07.2015 wurde die 1. Klubmeisterschaft im Hindernislauf der DTK-Gruppe Kurpfalz ausgetragen.

 

Unsere von Maria geführte Tessa errang dabei in einem starken Teilnehmerfeld den 2. Platz und musste sich dabei nur knapp ihrer Voll-Schwester Biene geschlagen geben.

 

Eine super Leistung der Super-Teckel-Schwestern!

Biene: Klubmeister 2015 im Hindernislauf
Tessa mit Maria und Heino

21.06.2015: Barney ist Tagessieger!

Barney mit seinen Pokalen für den Tagessieger und den schönsten Rauhaar.

Barney hat es wieder geschafft!

Nachdem er am 30.05.2015 schon die BH (Begleithundeprüfung) beim Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. bestanden hatte, hat Barney am 21.06.2015 auch den Pokal für den Tagessieger (= schönster Hund) der Zuchtschau der DTK-Gruppe Kurpfalz abgeräumt.
Barney überzeugte den VDH-Richter Herrn Czik durch sein freundliches Wesen und seine Präsentation im Ring. Sowohl in der Bewegung als auch im Stand gab es nichts zu bemängeln.
Nebenbei hat Barney auch den Zahn- und Rutenstatus, die Verhaltensbeurteilung und das Einmessen (BU 35 cm) tadellos bewältigt.

Da waren neben Frauchen und Herrchen auch wir als Züchter mächtig stolz!

30.05.2015: Barney besteht die BH beim Schäferhundeverein

Barney mit seinem Leistungs-Pass

Barney hat es geschafft!

Am 30.05.2015 hat er die BH (Begleithundeprüfung) beim Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. bestanden.

Jeder Hundekenner weis, dass das für einen Dackel eine außerordentlich tolle Leistung ist.
Wir sind extrem stolz auf den kleinen Barney und sein Frauchen.

04.-11.01.2015: Urlaub in Bayern

Heino und Tessa in der Übungshalle

Vom 04. bis 11. Januar 2015 haben wir wieder einen sehr abwechslungsreichen Winterurlaub im Hundesport-Hotel Wolf in Oberammergau verbracht. Das Wetter hat von Schneemassen über Sturmböen und Sonnenschein mit Temperaturen von -8 bis +14 Grad viel geboten. Niederschläge gab es aber zum Glück kaum. Ein besonderes Highlight war ein Tagesausflug nach Lenggries, wo wir unseren A-Wurf-Rüden Vitus in seinem Winter-Domizil besuchen durften. Außerdem wurden nun auch Kym und Tessa mit neuen Leder-Halsbändern aus Garmisch ausgestattet.

Maria mit Vitus: große Wiedersehensfreude!
Vitus (rechts) mit den 4 Goldfell-Mädels

14.09.2014: Kym erzielt 1. Preis bei BHP-1 / Jeanny erreicht 3. Platz beim Hindernislauf

Kym erhält ihre verdiente Urkunde

Am 14.09.2014 hat auch Kym - fast auf den Tag genau 1 Jahr nach dem Erfolg von  Dunja, bei der BHP I ebenfalls mit dem 1. Preis bestanden.

Führigkeit, Folgsamkeit, Ablegen (mind. 5 Minuten auf 50 m Abstand), Verhalten bei Geräuschen, Verhalten gegenüber Menschen und das Verhalten im Straßenverkehr wurde von dem DTK-Richter Herrn Baus geprüft.

Alle 3 Starter haben die BHP bestanden.

Anschließend fand dann noch der 1. Hindernislauf statt. Dabei erreichte unsere Jeanny einen guten dritten Platz unter sieben Teilnehmern.

Die Prüfungen fanden auf dem Klubgelände unserer DTK-Gruppe Kurpfalz statt und wurde wieder von Maria, der 1. Vorsitzenden der Gruppe Kurpfalz, vorbereitet und organisiert. Prüfungsleiterin war Frau Monika Dietrich.

21.-24.08.2014: Münsterland-Ausflug mit Deckakt

Maria mit allen Goldfell-Hunden im schönen Münsterland

Da der Deckrüde für den D-Wurf "Quentin vom Beverkotten" im von uns recht weit entfernten Münsterland beheimatet ist, haben wir die Gelegenheit zu einem Kurz-Urlaub genutzt.

Alleine die herzliche Gastfreundschaft von Quentins Frauchen war schon die lange Reise wert. Vielen, vielen Dank!

Bei (teilweise sehr) herbstlichen Wetter haben wir aber auch einige schöne Ausflüge unternommen. Besonders gefreut haben wir uns über die Wiedersehen mit den Züchterinnen von Dunja und Kym. Ein weiteres Highlight war der Besuch eines Klubtags der DTK-Gruppe Warendorf.

25.07.2014: Vitus besucht seine C-Halbschwestern

Vitus mit Kym und Comtessa

Vitus (Argos vom A-Wurf) - ein häufiger und immer gern gesehener Gast - hat zusammen mit seinem lieben Frauchen seine Halbschwestern vom C-Wurf besucht. Bei sehr schönem Wetter wurde wild im Terrassen-Spasspark gespielt. Mehr Bilder davon sind in der C-Wurf-Bildergalerie / 9. Woche zu sehen.

29.06.2014: Barney besucht seine C-Schwestern

Barney (rechts) - im Körbchen: Dunja, Comtessa und Kym

Barney (Bel Ami vom B-Wurf) war mal wieder zu Besuch und hat ausgiebig seine kleinen Schwestern vom C-Wurf beschnüffelt. Mit neun Hunden war ordentlich was los in unserem Wohnzimmer.

Da Barney so ein lieber Kerl ist, gab es dabei aber keinerlei Probleme.

11.06.2014: Hundeschule statt Kindergarten

Unser Nachbarskind übt mit den Goldfell-Hunden

Früh übt sich, wer später mal ein "Hundeflüsterer" werden will. Unser Nachbarskind hat schon mal vier aufmerksame Schülerhunde.

02.06.2014: Tolles Enkel-/Welpenpaket von Regina

Fränkisches Paket für die pfälzischen Franks

Die "Patentante" unseres A-Wurfs, die liebe Regina aus Franken, hat uns wieder eine tolle Überraschung bereitet und uns ein prall gefülltes Paket geschickt.

Wir danken ganz herzlich für die vielen schönen Geschenke und die guten Wünsche anläßlich der fast zeitgleichen Geburt unseres ersten Enkelkinds und der C-Welpen.

Vielen, vielen Dank!

05.04.2014: Besuch bei Barney

Barney begrüßt Maria per Pfötchenschlag

Am 05.04.2014 waren wir mit unserer gesamten Goldfell-Hunderasselbande bei Barney (Bel Ami vom B-Wurf) zu Besuch.

Aus Barney ist ein schöner, stattlicher und gelassener Rüde geworden. Alle Hundis haben sich sehr gut vertragen und gemeinsam Barneys Zuhause inspiziert. Nach einem Spaziergang bei leider sehr trübem Wetter (Saharasand) gab es anschließend Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen.

Mehr Bilder von diesem schönen Nachmittag findet ihr unter: Fotos.

06.-15.10.2013: Vitus auf Urlaub in der alten Heimat

Vitus mit Mama Dunja und Kym

Anfang Oktober 2013 war unser Vitus (Argos vom A-Wurf) wieder für acht Tage bei uns im Urlaub. Wie man auf nebenstehendem Bild sehen kann, hat er sich wieder "dackelwohl" bei uns gefühlt. Nur die ersten Tage waren für Kym, Vitus (und auch für uns) wegen der gerade noch ausklingenden Hitze von Kym etwas stressig.
Mehr Bilder von Vitus-Urlaub findet ihr in unserer Goldfell-Familiengalerie sowie unter Fotos.

04.10.2013: Logo-Shirts

Polo-Shirts mit "Goldfell"-Logo

Heute sind die neuen Polo- und Sweat-Shirts mit unserem "Goldfell"-Logo eingetroffen.

Sind die nicht schön geworden? Damit sind wir nun sofort als Dackelzüchter erkennbar.

Schreibt doch mal ins Gästebuch, wie euch die Shirts gefallen.

Sweat-Jacken mit "Goldfell"-Logo

15.09.2013: Dunja rockt die BHP

Dunja mit Heino: "frei bei Fuß"

Am 15.09.2013 hat unsere Dunja bei der BHP I eine tadellose Leistung gezeigt und daher verdient mit dem 1. Preis bestanden.

Bei Dauernieselregen wurden Führigkeit, Folgsamkeit, Ablegen (mind. 5 Minuten auf 50 m Abstand), Verhalten bei Geräuschen, Verhalten gegenüber Menschen und das Verhalten im Straßenverkehr von dem DTK-Richter V. Dumont geprüft.

Von 6 Startern haben 4 die BHP I bestanden.

Die Prüfung fand auf dem Klubgelände unserer DTK-Gruppe Kurpfalz statt und wurde von Maria, der 1. Vorsitzenden der Gruppe Kurpfalz, organisiert und zusammen mit Helfern durchgeführt.

30.08.2013: Zur Kasse bitte!

Kym (oben), Dunja und Jeanny

Bei der Wiedereröffnung eines Zooladens in Kaiserslautern sorgten unsere 3 Dackelmädels für viel Aufmerksamkeit. Im Einkaufwagen waren sie endlich auf Augenhöhe mit Dogge und Co.

Nach vielen Streicheleinheiten - die alle drei sehr genossen haben - ging es dann noch zum Foto-Shooting.

27.07.2013: Heisse Bilder

Wer hat die längste Zunge?

War das eine Hunde-Hitze!!! Dass Foto-Shootings kein Zuckerschlecken sind, wissen wir spätestens seit Heidis GNTM. Am bislang wärmsten Tag des Jahres 2013 haben wir viele "heisse" Bilder im Vorgarten geschossen.

 

Was ein Hundetopmodel werden will, muss mit vielen Widrigkeiten zurechtkommen - aber unsere Hunde sind, wie wir meinen, richtige Hundetopmodels geworden. Die schönsten Bilder vom Shooting findet ihr hier. Entscheidet selbst und gebt uns ein Feedback.

 

Nach dem Shooting wurde ein Bad im Hundepool genommen.

Abkühlung nach dem Shooting

22.06.2013: Sommerfest im Dackelclub

Barney (mitte) und Bea (unten)

Bei optimalem Wetter gab es anläßlich des Sommerfests der DTK-Gruppe Kurpfalz ein Wiedersehen mit Bea und Barney. Die beiden B's haben sich prächtig entwickelt und hatten, wie nebenstehendes Bild zeigt, keinerlei Probleme, sich in die große Dackelmeute von etwa 20 freilaufenden Rasse-Kollegen einzufügen.

Bea (oben) und Barney freuen sich über das Wiedersehen

08.03.2013: Mit Kym und Vitus im Pfälzer Wald

Vitus hat Spaß im Wald

Vitus war wieder mit seinem Frauchen zu Besuch. Bei einem ausgedehnten Spaziergang im Pfälzer Wald hatten er und unsere Kym viel Spaß bei vielen Übungen und teilweise auch im Freilauf. Danach folgte dann noch die wilde Jagd mit der ganzen "vom Goldfell"-Bande in Wohnzimmer und auf der Terrasse.

Kym (vorn) mit Vitus
Kym kann schon auf Bäume klettern ;-)

04.-12.01.2013: Urlaub in Oberammergau

Kym, Vitus, Dunja (hinten) und Jeanny in der Faltbox. Ausruhen im Zimmer nach dem anstrengenden Training.

Diesmal waren wir mit 5 Hunden im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau zu Gast, da unser Vitus auch mit von der Partie war. Bei leider nur mäßigem Wetter hatten wir aber wieder viel Spaß beim JAD-Seminar in der trockenen Trainingshalle. Maria und Dunja haben von der Seminarleiterin und JAD-Erfinderin Mica Köppel viel gelernt. Auch Vitus durfte mal ran und erwies sich als Naturtalent beim Longieren.

29.12.2012: Besuch bei den Schafhütern

7 auf einem Bild

Unsere Hundis hatten wieder viel Spaß bei den Border-Collies und der Langhaardame "Betty". In der Spitze 8 Hunde gleichzeitig im Wohnzimmer waren auch kein Problem.

09.09.2012: Unser eigenes Logo ist da!

Logo derer "vom Goldfell"

Wie findet ihr denn unser neues Logo?

Entworfen wurde es von Miriam Weis, einer ehemaligen Schulkameradin unserer Steffi.

Wir freuen uns auf Feedback in unserem Gästebuch.

Alles für die Welpen!

Jeanny hat den Gipfel erreicht

Als nächstes Welpen-Ausbildungsgerät haben wir die "Wand". Hier unsere 3 Agility-Freaks beim Ausprobieren.

Für Speedy sind das Kleinigkeiten!
Smarty testet das Welpenzeugs

Marias Papa baut gerade tolles Erlebnisspielzeug für die Welpen. Als erstes wurde der "Steg" (zusammenklappbar!) fertig. Smarty hat ihn als erster getestet und meint: "Der ist so stabil - da könnte sogar ein Bernhardiner drüberlaufen."

Gras für das Pipi-Training

 

Die Welpen sollen auf alle möglichen Untergründe vorbereitet werden. Außerdem dient das Gras dazu, den Welpen schon frühzeitig zeigen zu können, wo das "Pipi-machen" erlaubt ist.

Post von der "Patentante"

Jeanny und Smarty freuen sich über das Paket von Regina

Am Samstag, den 18.08.2012, staunten wir nicht schlecht als uns die Postbotin ein großes "Biene Maja"-Paket brachte. Absender war die "Patentante" unseres A-Wurfs, die liebe Regina. Über den reichhaltigen Inhalt mit Hunde- und Menschenleckerlis, Hundespielzeug und einer ganz lieben Glückwunschkarte haben wir uns riesig gefreut. Vielen, vielen Dank nach Bayern.

Speedy aka Houdini oder "Der Entfesselungshund"

gesprengte Ketten

Am 7. Mai 2012 hat es Speedy (mal wieder) geschafft und ist samt Halsband, Geschirr und Lederleine Richtung Wald entfleucht. Da dies nicht das erste Mal war, machten wir uns zunächst noch keine großen Sorgen - schließlich kam er bei seinen bisherigen "Ausflügen" immer wieder an unsere Haustür bzw. zum geparkten Auto zurück. Trotzdem haben wir natürlich sogleich eine Suchaktion gestartet, die aber (wie sonst  auch) erfolglos blieb. Nachdem er die ganze Nacht nicht wieder auftauchte, wurde uns aber doch etwas mulmig. Am folgenden Dienstagabend gingen wir wieder auf die Suche, wobei wir von Ulla und ihrer jagderfahrenen Standarddackeldame "Andra" unterstützt wurden. Aber Speedy wurde weder gesichtet noch gehört. Weitere Walddurchkämmungen folgten am Mittwoch und Donnerstag. Die Polizei, der Förster und Tasso waren längst informiert. Wir befürchteten mittlerweile das Schlimmste: Konfrontation mit Wildsau-Rotte, am Ast aufgespiesst, mit der Leine im Gestrüpp verheddert, Bein gebrochen usw.

Gegen 5 Uhr früh am Freitag glaubte Maria etwas im angrenzenden Wald gehört zu haben und ging mit Jeanny nachsehen - aber: wieder nichts.

Als Heino dann um 7 Uhr die Zeitung aus dem Briefkasten holen wollte, saß Speedy dann vor der Tür - die Lederleine an 2 Enden durchgekaut und das Geschirr schon teilweise abgestreift, aber ansonsten unversehrt. Unser kleiner "Houdini" hatte sich also selbst aus seiner misslichen Lage befreit und nach insgesamt 86 (!!!) Stunden wieder nach Hause gefunden. Da war die Wiedersehensfreude riesengroß! Nach einer großen Schüssel Fressi und viel Wasser ging es dann erstmal - in Begleitung von Jeanny - zum Ausruhen auf den bequemen, warmen und trockenen Schlafplatz.

April 2012 - Wieder in Eisenthal

Jeanny liebt Wasser!

Am letzten Aprilwochende waren wir wieder für ein paar Tage in Eisenthal am nördlichen Schwarzwaldrand. Dieses Mal war das Wetter bestens, manchmal sogar fast zu warm (28 C) für unsere ausgedehnten Wanderungen. Zum Glück haben wir aber immer wieder Wasser gefunden.

November 2011 / Kurzurlaub in Eisenthal

Jeanny, Smarty und Speedy im Weinberg

Vom 24. bis 28. November verbrachten wir einen Kurzurlaub in Eisenthal (Baden). Ausgedehnte Wanderungen in den (leider oft nebelverhangenen) Weinbergen sowie der Aufsteig zum Scharnberg (300 m Höhenunterschied) waren dabei ein gutes Muskeltraining für die Körschau in Achern.

02.10.2011 Begleithund- und Schussfestigkeitsprüfung

Am heutigen Sonntag hat Smarty seine erste Begleithundprüfung mit sehr gutem Ergebnis gemeistert. Lediglich ein Punkt fehlte am Ende zur Maximalpunktzahl des gewählten Schwierigkeitsgrads.

Zuvor hatte bereits unsere Dunja die Schussfestigkeitsprüfung im ersten Anlauf bestanden.

Beide Prüfungen wurden in unserer DTK-Gruppe Kurpfalz bei bestem Wetter abgelegt.

23.08.2011 / Kröten schmecken ätzend!

Beim letzten Gassigang des Tages hat unsere Dunja (wer auch sonst?) ein neues interessantes Tierchen entdeckt. Leider handelte es sich dabei um eine Kröte - vermutlich eine Erdkröte. Unser kleines Dackelmädchen hat dabei sehr schnell (und noch bevor Herrchen reagieren konnte) herausgefunden, dass diese Froschlurche nicht besser schmecken als sie aussehen.

Das Hautgift der Kröte verursachte bei Dunja unmittelbar nach dem Kontakt ein extrem starkes Speicheln begleitet von heftigem Kopfschütteln. Die Sosse flog buchstäblich meterweit. Zurück im Haus wurde dann noch der halbe Fußboden vollgesabbert.

Nach einer kurzen Recherche im Internet wurde eine Maulspülung mit Wasser vorgenommen.

Achtung: Hierbei möglichst vermeiden, dass das Krötensekret heruntergeschluckt wird. Dieses verursacht nämlich Reizungen der Schleimhäute, die für den Hund recht schmerzhaft sind.

Aber keine Panik - der Besuch eines Tierarztes oder einer Tierklinik erübrigt sich, wenn nach ca. 30 Minuten die Symptome verschwunden sind. So war es zum Glück auch bei unserer Dunja. Bleibt zu hoffen, dass die Lektion gewirkt hat.

13.08.2011 / Eine Flussfahrt die ist lustig.

Am Samstag, den 13.08.2011, durfte Jeanny mit zum Klassentreffen von Heino.

Bereits der Auftakt in Räumen der Sparkasse Rhein-Nahe in Bad Kreuznach war für die fast 5 Jahre alte Zwergrauhaardackeldame eine Herausforderung. Schon nach kurzer Zeit hatte sie den anderen Fachlehrgangsteilnehmern beigebracht, ihre Fleischwurststücke und Brezeln über Hüfthöhe zu halten.

Nach einem Rundgang über den Panoramaweg vorbei am Kurpark, auf dem als neue Lektion das korrekte Halten der Hundeleine vermittelt wurde, ging es weiter zur Bootsanlegestelle.

Bei (noch) gutem Wetter hieß es dann "Leinen los" für die etwa 20 Sparkassenbetriebswirte, den kleinen Sohn einer Teilnehmerin und den kleinen Dackel. Auf dem etwa 6 m langen Doppelrumpfboot (in der Mitte durch einen großen Tisch verbunden) ging es dann zuerst flussaufwärts der Nahe. Für den Vortrieb hatten dabei auf jeder Seite des Bootes drei Paddler zu sorgen. Bei hinreichender Erschöpfung der menschlichen Außenbordmotoren wurden die Galeerensklaven ausgewechselt. Nach allerlei neckischen Spielchen, einem (ungeplanten) Anlegemanöver zwecks Pinkelpause und einem Kaimauer-Kaffeebesuch (inkl. Bewirtung) ging es dann wieder zurück.

Jeanny war die ganze 2 1/2 Stunden lange Fahrt absolut problemlos in ihrem Verhalten.

Jeanny bei ihrer Nahe-Kreuzfahrt

Smarties Jägerweisheiten #4

Je älter die Flinte, desto größer die Streuung.

Smarties Jägerweisheiten #3

Wenn der Jäger bläst ins Horn, hat die Wildsau schon verlorn!

Smarties Jägerweisheiten #2

Viele Jägermeister verderben die Jagd! - HalaHicks

Smarties Jägerweisheiten #1

Treffen sich zwei Jäger, freut sich die Wildsau!

01.07.2011 / Wespen vs. Dunja 2:0

18:55 h:

Bei unserem Abendspaziergang hat sich unsere (über)mutige Dunja furchtlos - oder besser gesagt tollkühn - mit einem kleinem Schwarm von etwa 20 Wespen angelegt. Die blöden Flugviecher hatten irgendwas Leckeres am Waldboden entdeckt, was unsere kleine Draufgängerin ungeheuer interessant fand.

Alle vorherigen Warnungen bei früheren Kontakten mit fliegenden Insekten waren vergessen und ein kurzes, aber heftiges Scharmützel nahm seinen Lauf.

Mit heftigem Kopfschütteln und eingeklemmter Rute ging es dann zurück zu Herrchen und den anderen drei haarigen Rudelkollegen.

Es folgte eine schnelle Hatz zurück nach Hause, ein kurzer Anruf bei der Tierärztin und eine Rekordfahrt zur Praxis.

19:25 h:

Dort angekommen zeigten sich bereits heftige Schwellungen des linken Ohrs und direkt oberhalb des linken Auges. Dunja hatte also mindestens zwei Stiche abbekommen.

Zum Glück wurde sie aber nicht im Rachenraum erwischt - denn das ist bei Hunden jeglicher Größe lebensgefährlich!

Nach einer Spritze wurden die Schwellungen noch mit einer Cortison-Tinktur eingerieben. Dabei hat sich Dunja noch den Spass gemacht, die Flasche umzuwerfen und dabei 2/3 des Inhalts auf den Behandlungstisch und die Hände von Herrchen zu verteilen.

20:15 h:

Wieder zurück zu Hause war Dunja schon wieder munter und machte sich genüsslich über ihr verspätetes Abend-Fressi her.

Nachtrag: 02.07.2011 / 09:00 h:

Die Schwellungen sind schon nahezu vollständig zurückgegangen. Falls nicht doch noch eine Infektion auftritt, hat Dunja ihr erstes (und hoffentlich auch letztes Wespen-Gefecht) glimpflich überstanden.

Nachtrag: 06.07.2011:

Keine Infektion - Dunja ist putzmunter.

Neues

aktualisiert am 02.09.2018

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Maria Frank / Logo by Miriam Weis